Jugendarbeit und junge Geflüchtete im KJR Nürnberg-Stadt - Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck

Gelebte Vielfalt

Fester Kooperationspartner des Projektes "Gelebte Vielfalt – Fachstelle Inklusion und Jugendarbeit in der Migrationsgesellschaft" im Bereich Einrichtungen durch die Projektmitarbeiterin und Burgmitarbeiterin Kristin Bialas.

ausBildung wird Integration

Konzipierung des Pilotprojektes von ausBildung wird Integration im Jahre 2015.

Mittlerweile ist das inhaltlich und personell weiterentwickelte Projekt strukturell in der Geschäftsstelle verankert und die Burg fungiert als Kooperationspartner beim Einführungsseminar "Wert und Funktion von Ausbildung".

Renovierung der Außenanlagen

Im Rahmen des Siemens-Traineeprogramms "Trainee@IT" engagierten sich IT-Talente aus dem Raum Nürnberg für die Renovierung eines Teils der Außenanlagen der Jugendbildungsstätte Burg Hoheneck. Das Zentrum Aktiver Bürger (ZAB) vermittelte den Kontakt, das Siemens Regionalreferat unterstützte mit einer Spende für die Materialien, der Leiter der Jugendbildungsstätte trommelte einige Helfer zusammen – neben Jugendlichen des Kreisjugendring Nürnberg-Stadt auch sechs unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Syrien und Indien, die in einer Wohngemeinschaft in Bad Windsheim zusammenleben.
Unter fachlicher Anleitung eines Mitarbeiters der Burg halfen die TeilnehmerInnen gemeinsam bei der Renovierung der Kegelbahn, strichen die Holzfassaden neu, säuberten die Dachziegel, besserten schadhafte Stellen aus und schnitten wucherndes Gebüsch zurück. Spaß hatten die HelferInnen nach einem anstrengenden Tag voll - eher ungewohnter - handwerklicher Arbeit bei einem kleinen abschließenden Kegelturnier.

 

 

Inhaltsverzeichnis einblenden