Was ist eine erziehungsbeauftragte Person?

Im § 1 Abs. 1 / Nr. 4, JuSchG steht etwas von erziehungsbeauftragten Personen.

Und was ist das?
Eine Person über 18 Jahre kann nach Vereinbarung mit einer personensorgeberechtigten Person (Eltern, Elternteil) die Betreuung der Kinder übernehmen; dadurch werden insbesondere Altersgrenzen für bestimmte Bereiche aufgehoben.
Diese eher locker anmutende Regelung verlangt ein erhöhtes Maß an Verantwortung. Die erziehungsbeauftragte Person trägt beispielsweise Sorge dafür, dass sich die ihr anvertrauten Minderjährigen in der Diskothek nicht betrinken und zuverlässig wieder nach Hause kommen. Ein Veranstalter selbst kann die Funktion eines Begleiters nicht übernehmen.
Die Erziehungsbeauftragung muss nicht in schriftlicher Form vorliegen, aber in § 2 Abs. 1 JuSchG steht, dass sie im Zweifelsfall überprüft werden soll.

Noch nicht alles klar? Dann einfach mal hier nachsehen:
 

Inhaltsverzeichnis einblenden