Schulförderkurse und Schulabschlüsse

Wer kennt das nicht? Irgendwie klappt es nicht mit der Schule... aber genau dafür haben wir dir hier ein paar Möglichkeiten zusammengestellt!

Solange du noch auf der Schule bist:

Wenn du zum Beispiel vor allem Sprachschwierigkeiten hast und deshalb in der Schule nicht gut mitkommst, bist du bei den Jugendmigrationsdiensten richtig.

Wenn es in der Schule nicht gut läuft und du nicht sicher bist, ob du deinen Quali oder M-Zug schaffst, gibt es verschiedene Möglichkeiten über Schulförderkurse:

  • Ein breites und regelmäßiges Angebot, von Ferien-Crash-Kursen über Halbjahres-Kurse in den Kernfächern bis zu schuljahrbegleitenden Kursen (wo du dann einmal die Woche hingehst) gibt es bei der Stadtmission. Für Familien mit schmalem Geldbeutel gibt es kräftige Ermäßigungen, damit die Teilnahme nicht etwa am Geld scheitert.
  • Auch das Bildungszentrum, so heißt in die Nürnberg die Volkshochschule, bietet Förderunterricht in den Hauptfächern und / oder gezielte Vorbereitungskurse für den Quali oder den M-Zug an. Ermäßigungen auf die Kursgebühr gibt es gegen Vorlage des Nürnberg-Passes. Nicht vor der riesigen Datenbank erschrecken, wenn du's online nicht findest, ruf einfach dort gleich an und frag nach den Förderkursen für den Schulabschluss, den du willst!
  • Und zahlreiche Kinder- und Jugendhäuser haben ebenfalls spezielle Kurse im Angebot, die dich beim Erreichen eines der Mittelschulabschlüsse unterstützen. Hier hilft allerdings am besten durchfragen, denn nicht alle machen was oder schreiben es auf ihre Homepage mit drauf. Also fang mit dem an, das bei dir um die Ecke ist... oder wende dich gleich ans Quibble, denn die haben meistens einen Quali-Vorbereitungskurs, den du auch nicht auf der Homepage findest!

Wenn du nicht mehr auf der Schule bist:

Du hast die Schule ohne Abschluss verlassen? Oder du arbeitest schon und willst durch einen höheren Schulabschluss bessere Stellen kriegen? Oder hast einfach endlich den Kopf fürs Lernen frei? Auch dann gibt es Hilfe auf dem sogenannten Zweiten Bildungsweg.

Dafür brauchst du zwar ein bisschen Entschlossenheit, und je nachdem musst du dich auch darum kümmern und dich beraten lassen, wie du's finanzieren kannst, aber es geht.

Wenn du dich dafür interessierst, wende dich am besten an die Staatliche Schulberatungsstelle Mittelfranken. Es gibt nämlich ziemlich viele verschiedene Möglichkeiten, an einen Schulabschluss zu kommen: Ob abends, an einer staatlichen Schule, in externen Kursen (da gibt es übrigens wie oben auch wieder Angebote bei der Stadtmission oder dem Bildungszentrum), berufsbegleitend, durch einen guten Abschluss deiner Berufsausbildung und, und, und... Im Zweifelsfall sagt dir die Schulberatungsstelle auch, wohin du dich sonst wenden kannst - oder frag zuerst bei uns nach!

Inhaltsverzeichnis einblenden