Fachpraktika im Ausland

Vielleicht träumst auch du davon, einmal eine Zeit im Ausland zu leben. Ein Auslandspraktikum bietet die Chance, diesen Traum zu verwirklichen und dir neben Sprachkenntnissen auch verschiedene weitere Qualifikationen zur beruflichen Weiterbildung zu erwerben.

Wie geht es?

  • Frühzeitige Information und Planung ist wichtig
  • Viele Organisationen bieten inzwischen Beratung und Vermittlung als Dienstleistungen an - gar nicht so einfach zu entscheiden, ob das Angebot seriös ist und sich das investierte Geld lohnt
  • Überlege dir, ob du dir selbst eine Praktikumsstelle suchen möchtest oder ob du eine Organisation damit beauftragst
  • Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten und Angebote für bestimmte Zielgruppen z. B. EU-Programme
  • Steigere langsam die Anforderungen, die je nach Land und Art des Praktikums sehr unterschiedlich sind
  • Suche dir für den Anfang ein Praktikum, das vielleicht mit einem Sprachkurs oder Familienaufenthalt verbunden ist. So kannst du Land und Leute am besten kennen lernen und entsprechende Kontakte knüpfen

Eigeninitiative

  • Das Zauberwort heißt "Eigeninitiative" - die interessantesten Praktikumsstellen oder Jobs werden nicht einfach serviert, sondern müssen von dir selbst gefunden werden.
  • Informiere dich über die Verhältnisse im entsprechenden Land und suche nach Anknüpfungspunkten, u. a. über Fremdenverkehrszentralen, Botschaften und Konsulate, Jobbörsen etc.
  • Gehe auf Unternehmen zu, die dir interessant erscheinen. Hierbei können dich die regionalen Industrie- und Handelskammern / IHK und die Deutschen Auslandshandelskammern unterstützen. Sie verfügen über Adressen deutscher Unternehmen im Ausland. Die Kammern erheben für ihre Dienste zum Teil Gebühren, deren Höhe sich nach dem Umfang der genutzten Leistungen richtet
  • Wende dich an deine Ausbildungsstelle, deinen Betrieb, deine Professor(innen)en an der Uni oder an das Akademische Auslandsamt der Universität
  • Nutze und pflege (persönliche und berufliche) Kontakte - sie sind in vielen Fällen das Tor zu einer Tätigkeit oder einem Praktikum im Ausland

Voraussetzungen

  • Du musst mindestens 18 und darfst nicht älter als 30 Jahre alt sein
  • Für SchülerInnen gibt es leider so gut wie keine Praktikumsstellen im Ausland, die Angebote richten sich an AbiturientInnen, junge Berufstätige und Studierende
  • Du benötigst gute Sprachkenntnisse, Ausdauer, Flexibilität, Selbstständigkeit und die Fähigkeit, dich an fremde Arbeits- und Lebensgewohnheiten anzupassen
  • Fachpraktika dauern meistens drei bis sechs Monate

Inhaltsverzeichnis einblenden