Kommission "Jugendarbeit und junge Geflüchtete" im KJR Nürnberg-Stadt

SELBSTVERSTÄNDNIS (Quelle: www.kjr-nuernberg.de)

Der Kreisjugendring Nürnberg-Stadt hat zur intensiven Bearbeitung der Thematik "Jugendarbeit FÜR Flüchtlinge" eine Kommission eingerichtet, in der neben Mitgliedern des Vorstandes auch weitere (ehrenamtliche und hauptberufliche) Interessierte und Fachleute mitwirken können.

Die Kommission "Jugendarbeit FÜR Flüchtlinge" versteht sich als Arbeitsgremium des KJR, das sich mit dem Thema Junge Flüchtlinge & Jugendverbandsarbeit in Nürnberg auseinandersetzt.

Ziel der Kommission ist es, sich bei der Integration junger Flüchtlinge in Nürnberg aktiv zu beteiligen. Vorrangige Bereiche, in denen Jugendarbeit ihre Kompetenz zur Verfügung stellt und einbringen könnte, sind:

  • Schule & Ausbildung
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Freizeitgestaltung
  • u. a.

Aufgaben der Kommission sind:

  • Die Arbeit, Projekte & Aktionen der KJR-Einrichtungen und der Jugendverbände beim Thema "Flüchtlinge" zu sammeln und zu vernetzen.
  • Geeignete Fortbildungen für Multiplikatoren/Multiplikatorinnen und Ehrenamtliche im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit zum Thema "Junge Flüchtlinge" zu entwickeln und durchzuführen.
  • Bereits bestehende Angebote für junge Flüchtlinge aufzugreifen, zu öffnen und Zugangsmöglichkeiten zu erleichtern.
  • Zusätzliche, konkrete Angebote für junge Flüchtlinge zu schaffen.

Herzlich zur Beteiligung eingeladen sind hauptamtliche MitarbeiterInnen im KJR und Aktive aus den Jugendverbänden.

Ort: KJR, Stadtmauerturm Tratzenzwinger, Hintere Insel Schütt 20

Zurück

Inhaltsverzeichnis einblenden